Jugendhilfe

Familienberatungszentrum (FBZ) Illtal

Das FBZ steht als Mehrträgermodell (Pallotti-Haus gemeinsam mit dem Diakonischen Werk an der Saar und dem Caritasverband Schaumberg – Blies) für die sozialraumorientierte Jugendhilfe des Jugendamtes des Landkreises Neunkirchen. Die Hilfen werden für Familien in den Gemeinden Illingen, Eppelborn und Merchweiler angeboten, und so befindet sich  das FBZ auch im Zentrum der Gemeinde Illingen.


Hauptaufgabe ist die Unterstützung von Familien über Ambulante Hilfen, die in der Regel in den Familien individuell und passgenau beratend und unterstützend tätig sind. Nach der Beantragung beim Jugendamt wird die Arbeit im Hilfeplanprozess kontinuierlich mit allen Beteiligten (Familie, Jugendamt, FBZ) geplant, durchgeführt und ausgewertet.


Elternbildung, Elterntrainings und Projekte für Kinder und Jugendliche werden als übergreifende präventive Angebote im FBZ entwickelt und können bei freien Kapazitäten von allen Familien im Sozialraum genutzt werden. Kürzere Erziehungsberatungsprozesse werden zeit- und wohnortnah im Rahmen der sog. Einmalberatung (bis zu drei Sitzungen) durchgeführt. Kooperierende soziale Einrichtungen (z.B. Kompetenzagentur, Schwangerenberatungsstellen) finden im FBZ Beratungsräume, um möglichst viele psychosoziale Hilfen direkt im Sozialraum anzubieten.


Die enge Vernetzung zu anderen Einrichtungen sowie Bildungsinstitutionen gehören ebenso zu den Aufgaben der sozialrumorientierten Arbeit des FBZ. Die „Kinnerstubb“ bietet einmal wöchentlich in Eppelborn und Illingen (hier in Kooperation mit dem ASB) zwei besondere Treffpunkte für Familien mit kleinen Kindern bis zu sechs Jahren.


Feste und Ferienfreizeiten für unsere Familien runden das Angebotsspektrum ab.

Ansprechpartnerin

Christiane Theis

 

Telefon: 06825 4047820

E-Mail: christiane-theis@fbz-illtal.de